Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises

„Roller“ von Apache 207 (prod. by Lucry & Suena) ist „Erfolgreichstes Werk des Jahres 2019“

03.03.2020

„Ob du's willst oder nicht, Bro, Apache läuft ab heut im Radio“, konstatiert Apache 207 in seinem Hit „Roller“. Den Chart-Stürmer 2019 komponierte und textete er mit dem Produzenten-Team Suena (aka Jennifer Atswei Akpor Allendoerfer) und Lucry (aka Luís-Florentino Cruz). Die Zahlen geben ihm Recht: 27 Wochen in den Top 10 der von GfK Entertainment ermittelten Offiziellen Deutschen Single-Charts, 70 Millionen Aufrufe auf YouTube, über 170 Millionen Abrufe auf Musik-Streamingplattformen.

Die Karriere von Apache 207 ist eine Erfolgsgeschichte, die sich der junge Rapper nicht besser hätte erträumen können: Kaum zwei Jahre im Business, ist es ihm im letzten Jahr gleich zweimal gelungen, die Spitze der Offiziellen Deutschen Single-Charts zu erobern – dafür gab es Doppel-Platin („Roller“) und dreimal Gold („200 km/h“, „Wieso tust du dir das an?“, „Kein Problem“). Seine Debüt-EP „Platte“ stieg prompt auf Platz 4 der Offiziellen Deutschen Album-Charts ein – mit vier Songs gleichzeitig unter den Top 10, obwohl es kein physisches Produkt gab. Seine Tour war binnen vier Minuten ausverkauft. In den letzten zwölf Monaten wurden Songs von Apache 207 über 700 Millionen Mal gestreamt. Daher gehört er neben Größen wie Juju, Ufo361 und Bausa mittlerweile fest zur deutschen Rap-Szene.

Die Ermittlung des „Erfolgreichsten Werks“
Die Bemessungsgrundlage für die Ermittlung des erfolgreichsten Titels eines Jahres sind die von MusicTrace erhobenen Offiziellen Deutschen Airplay-Charts sowie die von GfK Entertainment ermittelten Abverkaufszahlen, die wiederum sämtliche Musikformate, d. h. physische Tonträger, digitale Downloads sowie Musik-Streams (sowohl Premium als auch werbefinanziert) umfassen. Die Daten des Ermittlungszeitraums (Kalenderjahr 2019) werden zusammengefasst und entsprechend gewichtet. Mit dem Deutschen Musikautorenpreis wird das erfolgreichste Werk ausgezeichnet, an dem ein GEMA-Mitglied beteilig ist.

Bildcredits:
Apache 207: Two Sides Sony Music
Lucry & Suena: WOODY WOODSN