Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises

Presse

Immer Up-to-Date
Presse

Großartige Musikwerke und Tonkunst in ihrer ganzen Vielfalt – wir haben eine reiche Musikkultur in Deutschland. Aber was wäre all dies ohne die kreativen Köpfe dahinter? Die Komponisten und Textdichter, die Ideen eine Melodie schenken und Gefühle in Worte kleiden? Mit dem Deutschen Musikautorenpreis will die GEMA den Schöpfern die Bühne geben, die sie verdienen: Danke sagen für mitreißende Kompositionen, berührende Texte und Klangwelten, die die Menschen ein Leben lang begleiten.

22.01.2020
Deutscher Musikautorenpreis: Das sind die Nominierten 2020
Thees Uhlmann, Haiyti, Volker Bertelmann, Mine, Miland Petrozza sowie Heiner Goebbels und Antje Vowinckel sind unter den Anwärtern für den Deutschen Musikautorenpreis 2020. Die GEMA ehrt mit dem Preis Musikschaffende für ihre großartigen Songtexte, Melodien und Musikwerke. Die Verleihung findet am 12. März in Berlin statt.
27.11.2019
Deutscher Musikautorenpreis: Das ist die Jury 2020
Am 12. März 2020 wird der Deutsche Musikautorenpreis der GEMA verliehen. Zum zwölften Mal werden Komponisten und Textdichter prämiert, die mit ihren Worten und Melodien herausragende Musik erschaffen. Eine siebenköpfige Jury wählte die Preisträger aus. Unter den Juroren sind die Rapperin Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray, „Element of Crime“-Frontmann Sven Regener und die Liedermacherin Anna Depenbusch.
14.03.2019
Deutscher Musikautorenpreis 2019: Die Gewinner
Bei der elften Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises ehrte die GEMA in Berlin Komponisten und Textdichter für ihr herausragendes musikalisches Schaffen. Zu den Preisträgern zählen unter anderem Crada, Elif, Maxim, Namika, Arvo Pärt und Suli Puschban. Wolfgang Rihm wurde für sein Lebenswerk gewürdigt. Mit ihren Live-Auftritten begeisterten Elif und Martin Tingvall die rund 400 Gäste.
11.03.2019
„Je ne parle pas français“ von Namika feat. Black M ist erfolgreichstes Werk des Jahres 2018
Die Sängerin und Musikautorin Namika beweist mit ihrem Song „Je ne parle pas français“, dass Musik eine universelle Sprache ist. Der Ohrwurm hielt sich 36 Wochen in den Offiziellen Deutschen Single-Charts. Dafür werden Namika und ihre sieben Co-Autoren am 14. März 2019 mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet.*
1234