Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises
Anna
Depenbusch
Kategorie Text Chanson/Lied
Anna Depenbusch
Kategorie Text Chanson/Lied

Die Jurorin über den Deutschen Musikautorenpreis: „Der deutsche Musikautorenpreis ist für mich eine kulturelle Instanz. Ich habe das Amt als Jurorin angenommen, weil es etwas Besonderes ist, ein Teil dessen zu sein und in einer kompetenten Jury im Austausch mit den Kollegen mitgestalten zu können. Ich fühle mich richtig geehrt.“

Die Hamburger Liedermacherin Anna Depenbusch veröffentlichte 2005 ihr Debütalbum „Ins Gesicht“. Mit ihrem zweiten Album „Die Mathematik der Anna Depenbusch“ erreichte sie 2010 ein breites Publikum durch ihren TV-Auftritt bei „Inas Nacht“ mit Ina Müller, die sie auch als Support auf Tour unterstützte. Seitdem hat sich die Liedermacherin stilsicher zwischen Chanson, Pop und Singer-Songwriting etabliert. Anna Depenbusch wurde 2012 mit dem Fred Jay Preis für Textdichter und dem Deutschen-Chanson-Preis ausgezeichnet. Ihre Lieder handeln von den großen und kleinen Alltagsmomenten, vom Leben und der Liebe in allen Facetten, die sie textlich virtuos und voller Überraschungen erzählt. 2017 erhielt sie ein Praxisstipendium an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom, um ihr neues Solo-Programm am Klavier zu erarbeiten, welches 2018 Premiere in der Elbphilharmonie in Hamburg feierte. Momentan produziert Anna Depenbusch ihr fünftes Studioalbum „Echtzeit“ und geht ab März 2020 solo mit Klavier auf deutschlandweite Konzerthäuser-Tournee.